Übernachtungen am Altmühltalradweg

Werbung

Der Altmühlradweg ist ein beliebter Radweg für die gesamte Familie und führt entlang der Altmühl bis hin zu ihrer Einmündung in die Donau und weiter nach Regensburg, eine der schönsten Großstädte in Deutschland. Die Strecke ist je nach Fitness in drei bis vier Tagen bis zu acht Tagen zu bewältigen, wobei es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten gibt.

Der Radweg beginnt in Rothenburg im Taubertal, wo die Pension Becker ebenso auf Gäste wartet, wie die Pension Hess, das Hotel Klingentor, der Gasthof zum Ochsen, das Flairhotel Reichsküchenmeister, Hotel Merian, Hotel Meistertrunk, Hotel Goldenes Fass oder das Hotel-Gasthof Post. Nachdem man die Altstadt mit den verschachtelten Gassen besucht hat, geht es 74 Kilometer weiter nach Gunzenhausen.

Werbung

In Gunzenhausen wartet die Pension Schnitzlein auf die fahrradfahrenden Sportler. Auch das Hotel Adlerbräu freut sich auf die Gäste und bewirtet mit besonderen Schmankerln, damit man wieder Kraft für die nächste Etappe tanken kann. Denn von Gunzenhausen geht es weiter nach Eichstätt, circa 73 Kilometer. In Eichstätt wartet der Landgasthof Pröll mit gemütlicher Atmosphäre zum Ausruhen für die nächste Etappe von Eichstätt nach Kelheim, die Strecke ist 97 Kilometer lang und bedarf schon geübter Radfahrer. In Eichstätt wartet die Pension Carlbauer und der Gasthof Frischeisen, der eine Brauerei beinhaltet auf die Radfahrer und kümmert sich um deren Wohlbefinden.

Zwischen den angeführten Stationen gibt es noch zahlreiche Ortschaften mit Pensionen, Gasthäusern und Hotels, die auf die sportlichen Urlaubsgäste warten. Bevor man losfährt, sollte man seine Etappen und die Übernachtungen genau planen, damit es keine bösen Überraschungen oder Aufgaben gibt.

Werbung

Werbung